Bedingungen

Nutzungsordnung der hamburger frauen*bibliothek

Die „hamburger frauen*bibliothek“ sammelt und archiviert systematisch frauenrelevante Bücher, Zeitschriften, Presseausschnitte und Videos, thematisch vielfältig und multimedial: von bibliothekarischen Schätzen bis zu interessanten Surftipps, vom Buch bis zur Datenbank. Ihr Bestand von 15.000 Büchern setzt sich zusammen aus dem Bestand der DENKtRÄUME-Bibliothek mit 12.000 Titeln (Schwerpunkt: Neue Frauenbewegung) und dem Bestand der Hamburger Bibliothek für Frauenfragen des Landesfrauenrats Hamburg e.V. mit 3.000 Titeln (Schwerpunkt: Bürgerliche organisierte Frauenbewegung des 19. und 20. Jhdt.s). Sie ist Teil des thematischen Verbundsystems zu Frauen- und Geschlechterfragen, zu der außerdem die Bibliothek der hochschulübergreifenden Koordinationsstelle Frauenstudien/Frauenforschung der Hamburger Hochschulen gehört.

Anmeldung

Vor der erstmaligen Ausleihe von Medien ist der Erwerb eines Leseausweises vor Ort erforderlich. Zur Erstellung eines Leseausweises sind die Angabe von Adresse und Kontaktdaten notwendig. Dieser Ausweis berechtigt zur Ausleihe aller Medien, die als ausleihbar gekennzeichnet sind. Der Ausweis ist nicht übertragbar.

Ausleihe

Gegen Vorlage des gültigen Leseausweises können Nutzerinnen beliebig viele Bücher und andere Medien für ihren persönlichen Gebrauch und zur Forschung ausleihen.

Die Leihfrist beträgt in der Regel vier Wochen.

Vereinzelte Präsenzbestände, die als solches gekennzeichnet sind, können nicht entliehen werden.

Verlängerung

Vor Ablauf der Leihfrist kann diese bis zu 6 Mal um je 4 Wochen verlängert werden, sofern keine Vorbestellung vorliegt. Dies ist möglich

  • persönlich während unserer Öffnungszeiten
  • telefonisch während unserer Öffnungszeiten – : 040/450 06 44
  • telefonisch außerhalb der Öffnungszeiten auf dem Anrufbeantworter
  • per E-Mail – E-Mail: info[at]hamburger-frauenbibliothek.de

Bitte daran denken, dass wir dazu die Signaturen der Medien brauchen.

Vorbestellen

Es gibt die Möglichkeit, Medien kostenlos vorzubestellen, wenn sie von einer anderen ausgeliehen sind. Sie können dann von dieser nicht mehr verlängert werden.

Versäumnisgebühren

Für entliehene Medien, die nicht rechtzeitig mit Ablauf der Leihfrist abgegeben oder verlängert werden, muss eine Versäumnisgebühr entrichtet werden, auch ohne vorherige schriftliche Mahnung. Für Versäumnisgebühren, die schriftlich angemahnt werden müssen, entstehen zusätzliche Mahngebühren. Die Versäumnisgebühr gilt für jeden überzogenen Öffnungstag und richtet sich nach der gültigen Gebührenordnung.

Eingeschränkte Öffnungszeiten

Während unserer programmfreien Zeit – zur Jahreswende und im Sommer – haben wir eingeschränkte Öffnungszeiten. In dieser Zeit sind Verlängerungen die ganze Woche über telefonisch möglich und können unter Angaben von Namen, Datum und Signatur auch auf unserem Band hinterlassen werden.

 Datenschutz

Um die Leistungen der hamburger frauen*bibliothek anbieten zu können, ist es erforderlich, Nutzerinnendaten zu speichern. Diese Stammdaten bestehen aus Namen, Anschrift, Geschlecht, Geburtsdatum und – vorübergehend – die ausgeliehenen Medien.

Die Titel der ausgeliehenen Medien werden im Kundenkonto mit fristgerechter Rückgabe gelöscht.

2013-11-26 14.31.52
Archiv

Das Archiv besteht aus ca. 120.000 Presseausschnitten, 80 verschiedenen (Frauen*-)Zeitschriften sowie 5.000 Videos.
Es ist reiner Präsenzbestand. Ein Fotokopierer ist vorhanden.
Kosten der Fotokopien pro Seite (DIN A): 10 Cent

Surfstation
Der Leseausweis berechtigt außerdem zur unentgeltlichen Internetrecherche.