DENKtRÄUME

logo_dt

Bibliothek des Frauen*bildungszentrums DENKtRÄUME


Die Bibliothek wurde 1983 als Teil des Frauen*bildungszentrums DENKtRÄUME gegründet und umfasst heute ca. 13.000 Titel.

Schwerpunkte:

  • Zweite Welle der Frauenbewegung
  • Autonome Frauenprojekte
  • Arbeit/Lebensplanung/Vernetzung
  • Bildung/Kultur
  • Geschichte
  • Körper und Gesundheit
  • Frauen weltweit & Migration
  • Lesben
  • Belletristik mit feministischem Schwerpunkt und marginalisierten Perspektiven

 

Es handelt sich um eine Ausleihbibliothek.
Die Titel sind größtenteils in einer Datenbank erfasst und online zu recherchieren.

DENKtRÄUME archiviert und dokumentiert seit über 20 Jahren systematisch Informationen zu Frauen*- und Geschlechterfragen – thematisch vielfältig und multimedial. Es versteht sich als Teil des kulturellen Gedächtnisses zur Neuen Frauen*bewegung, indem es das gesammelte Frauen*Wissen sichtbar und öffentlich nutzbar macht. Ein weiteres Ziel ist es, durch die Organisation von Veranstaltungen und durch vielfältige Vernetzung aktiv in die gesellschaftlichen Gleichstellungsdiskurse einzugreifen.

Seit 2005 wird DENKtRÄUME nicht mehr gefördert und arbeitet rein ehrenamtlich, die Bibliothek wird seitdem unter der Trägerschaft des Landesfrauenrats Hamburg e. V. im Rahmen der hamburger frauen*bibliothek weitergeführt.

Neben der Bibliothek verfügt DENKtRÄUME über ein umfangreiches Archiv zur Neuen und Autonmen Frauenbewegung, insbesondere in Hamburg:

  • Presseausschnittsarchiv mit mehr als 300.000 Artikeln und vielen Broschüren
  • Zeitschriftenarchiv
  • Videoarchiv mit ca. 5.500 Spielfilmen und Dokumentationen

Um Näheres zu DENKtRÄUME zu erfahren, klicken Sie hier:  DENKtRÄUME